OPC wirkt positiv auf unseren Cholesterin-Spiegel

Jährlich werden in Deutschland 1,2 Milliarden Euro für Medikamente ausgegeben, die den Cholesterinspiegel senken. Auch die Margarine-Industrie profitiert von dem Mythos, dass Cholesterin allein Schuld an Herz-Kreislauf Erkrankungen ist.

 

Heute weiß man, dass Blutfette (Cholesterin) und Kalzium erst dann gefährlich für uns Menschen werden, wenn kleine Risse in der Innenwand der Blutgefäße (Intima) entstehen. Das Gehirn registriert diese Schäden und sagt unserer Leber, dass sie Cholesterin zum notdürftigen Flicken dieser Schäden erzeugen soll, wodurch der Cholesterin-Spiegel im Blut steigt.

 

Nimmt man nun OPC regelmäßig (am besten in Verbindung mit Vitamin C ein), so fördert man die Produktion und Reparatur von Bindegewebszellen und stärkt hierdurch seine Blutgefäße. Das Gehirn muss der Leber keine Schadensmeldungen mehr machen, weil das OPC die Blutgefäße stärkt und zudem Risse und Schäden verhindert. Blutfette und Kalzium haben es folglich wesentlich schwerer, sich in unseren Gefäßen „festzuhalten“.