OPC ist gut für unser Herz-Kreislauf-System

OPC schützt als hochpotentes Antioxidans unsere Zellen, verringert Gewebeschäden und stärkt die Blutgefäße.

 

Unsere Blutgefäße bestehen aus drei Schichten: der Intima (innerste Schicht), der Media (mittlere Schicht) und der Adventitia (äußere Schicht). Der „Klebstoff“, der diese Schichten elastisch zusammenhält, abdichtet und dann auch noch das ganze Gefäß im Körper verankert, besteht aus Bindegewebszellen. Diese Zellen bestehen aus „Kollagen“ und „Elastin“ (Faserproteine), deren Aufgabe es ist, unsere beweglichen Zellen (z.B. in Haut, Muskeln, Gefäßen) und somit den ganzen Körper stabil und elastisch zu halten. Selbst die winzigsten Blutgefäße, die die Zellen mit Sauerstoff versorgen, bestehen zu Teilen aus Kollagen und Elastin.

 

Wenn die freien Radikale es schaffen, bis in die innerste Schicht unserer Blutgefäße zu gelangen und die Zellen dort zerstören, entsteht im Gefäß eine „raue Stelle“. Nur an diesen rauen Stellen können sich Blutfette (Cholesterine) und Kalzium absetzen und zur Arteriosklerose führen. Wenn eine Arterie so verstopft wird, dass die Sauerstoffversorgung des Herzens nicht mehr ausreichend ist, kommt es zum Herzinfarkt. Wird die Sauerstoffzufuhr unseres Gehirns durch zu stark verstopfte Blutgefäße unterbunden, so kommt es zum Hirnschlag (Schlaganfall). Mit Thrombosen und Lungeninfarkten verhält es sich ähnlich. Sie können beide das Ergebnis von Arteriosklerose sein.

Auch bei Venenproblemen, Krampfadern, schweren, offenen, kribbelnden oder schmerzenden Beinen, Durchblutungsstörungen, Lymphstau, Ödemen, Wetterfühligkeit und Hämorrhoiden findet OPC seine Anwendung.